Tayfun Korkut verlässt FCK

Der Cheftrainer des 1.FC Kaiserslautern Tayfun Korkut verlässt den Verein mit sofortiger Wirkung. Der 42jährige habe seinen Vertrag aufgelöst, teilte der Fußball-Zweitligist heute mit. Mit ihm geht auch Co-Trainer Xaver Zembrod. Die Lauterer befinden sich nach eigenen Angaben bereits in Gesprächen mit potenziellen Nachfolgern. Der Abgang Korkuts kommt zu diesem Zeitpunkt überraschend. Der Türke kam zu Saisonbeginn auf den Betzenberg und führte die Roten Teufel nach Abschluss der Vorrunde auf Tabellenplatz 13. In den bisherigen 17 Spielen gelangen nur vier Siege, der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 beträgt fünf Punkte. Korkut habe dem Verein bereits am vergangenen Mittwoch seinen Entschluss mitgeteilt, heisst es. Offensichtlich sah er keine Perspektive mit der Mannschaft, zumal weitere Neuzugänge in der Winterpause derzeit kein Thema sind. Der Trainer hatte eigentlich einen Vertrag bis Juni 2018. Wer die Roten Teufel übernimmt, ist derzeit offen. Nach dem Weihnachtsurlaub starten die Profis am 3. Januar die Vorbereitung zur Rückrunde. Vom 12. bis 20. Januar ist ein Trainingslager in Spanien geplant.