Unfall in Neckargemünd nach Sekundenschlaf

Wie die Polizei berichtet, verursachte ein 23-jähriger Audi-Fahrer den Frontalzusammenstoß in Neckargemünd, weil ihm nach eigenen Angaben am Steuer kurz die Augen zufielen. Er geriet in den Gegenverkehr und krachte auf einen Fiat. Dabei zogen sich sowohl der Fiat-Fahrer als auch eine Beifahrerin im Audi leichte Verletzungen zu. Auch zwei Kleinkinder kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Der Schaden wird auf 25 000 Euro geschätzt.