Vogelgrippe-Verdacht in Wörth: Über 500 Tiere in einem Gefügelbetrieb müssen getötet werden

Die Vogelgrippe war in den letzten Wochen immer wieder ein Thema bei uns in der Region

In Rheinland-Pfalz wurde der gefährliche Ableger H5N8 erstmals kurz vor Weihnachten nachgewiesen.

In Geflügelbetrieben tauchte das Virus bislang nicht auf.

Doch dann ist jetzt anders:

In einem Rassegeflügelzuchtverein in Wörth in der Südpfalz wurde das Virus entdeckt, rund 540 Tiere müssen wohl getötet werden.