Vorschläge für neuen Grünzug Nordost

Von der Vogelstang bis zum Luisenpark soll der Grünzug Nordost nicht nur als Gelände für die Bundesgartenschau dienen, sondern langfristig das Stadtbild verändern und prägen. Dabei wird das ehemalige Militärareal der Spinelli-Baracks an bereits exisitierende Grünräume, wie das Landschaftsschutzgebiet Feudenheimer Au, angeschlossen. Eine knapp 50köpfige Jury prüfte einen Tag lang die eingereichten Entwürfe. In der zweiten Phase werden die Bürger mit in die Diskussion einbezogen, das Preisgericht wird voraussichtlich im April nächsten Jahres den Gewinner des Ideenwettbewerbs ausloben. Dieser Entwurf geht dann in den Gemeinderat. Für die Buga 2023 und die Gestaltung des Grünzugs Nordost ist ein Budget von insgesamt 105 Millionen vorgesehen.