Wachenheim: Gutachter stellt Ursache für Wohnhausbrand fest

Ausgangspunkt des Feuers am Mittwoch war demnach eine eingeschaltete Herdplatte. Darauf stand ein Kaffeevollautomat, der in Brand geriet. Die Flammen breiteten sich von der Küche auf die anderen Räume aus und verursachten einen Schaden von rund 500.000 Euro. Der durch Rauchgas verletzte vierjährige Junge liegt nach Polizeiangaben nicht mehr auf der Intensivstation.