Weinheim: Urteil im „Paletten-Prozess“

Das Mannheimer Landgericht verurteilte einen 21-jährigen im sogenannten „Paletten-Prozess“ zu 150 Sozialstunden. Das Gericht sah es aufgrund von Indizien als erwiesen an, dass der damals 18-Jährige im Mai 2013 eine Europalette auf eine Straße im Weinheimer Stadtteil Lützelsachsen gezogen hatte.