Weitere Notunterkünfte für Flüchtlinge in Ludwigshafen fertiggestellt

Im Laufe dieser Woche werden etwa 80 alleinstehende Männer die zwei winterfesten Leichtbauhallen auf dem Messplatz beziehen. Bisher waren sie in nicht mehr wettergerechten Zelten untergebracht.

Die Hallen bieten Platz für bis zu 240 Personen. Sie verfügen über Schlaf- und Aufenthaltsbereiche.

Brandmeldeanlagen alarmieren im Ernstfall automatisch die Feuerwehr und ein akustisches Signal warnt die Bewohner. Zudem sind „rund“ um die Uhr Sicherheitskräfte vor Ort.

Die Hallen werden für die kommenden zwei Jahre als Unterkunft für Flüchtlinge genutzt.

Die Kosten für Anschaffung und Betrieb belaufen sich voraussichtlich auf jährlich 1,4 Millionen Euro.