Wie ein Phönix aus der Asche: der KSV Schriesheim

Vor einem Jahr zogen sie die Reißleine: Weil es allen finanziellen und sportlichen Mühen zum Trotz in der Bundesliga in drei Jahren nicht mal zu einem kleinen Blumentopf reichte, sagten die Verantwortlichen des KSV Schriesheim: Bis hierhin und nicht weiter. Sie meldeten sich ab aus dem Oberhaus und stellten sich hinten an – in der viertklassigen Oberliga Nordbaden.

Einige Athleten blieben, frische kamen hinzu – und mit dieser Riege hatten sie richtig viel Spaß. Will heißen: Schon vor dem letzten Kampf gegen den RSC Eiche-Sandhofen standen die Bergsträßer als Aufsteiger fest, in der kommenden Saison wird in der Regionalliga gerungen.

Endlich wieder obenauf: Achim Kaczmarek über das wiederentdeckte Lebensgefühl beim KSV.