Zeit für die Zeitenwende – 1.FC Kaiserslautern muss handeln

„Es ist wichtig, dass wir unsere Situation verstehen.“

Michael Klatt, Finanzvorstand beim 1.FC Kaiserslautern, sagte das am Samstag bei der Jahreshauptversammlung der Roten Teufel – und er legt Wert auf diese Feststellung.

Denn die Situation, von der er spricht, ist schwierig.

Der Zweitligist, der seit Jahren zum Teil deutlich am Ziel Rückkehr in die Bundesliga scheitert, droht abgehängt zu werden. Finanziell und  auch sportlich.

Und deshalb ist auch in Kaiserslautern das Thema Ausgliederung endgültig angekommen.

Ausgerechnet hier, mag so mancher sagen, in dieser Bastion der Tradition. Wolfgang Grünwald zur Lage des FCK im kalten Herbst.