Zentrum für vorklinische Forschung an der Universitätsmedizin Mannheim eröffnet

Im Rahmen des Forschungscampus soll das neue Center dazu beitragen, Forschung, Diagnose und Therapie unter einem Dach zu vereinigen. Es besteht im Wesentlichen ausminiaturisierten Geräten der Bildgebung, die es erlauben, auch kleine Objekte mit hoher Präzision zu untersuchen. So gibt es ein Pet CT, das mit Hilfe schwach radioaktiver Marker Bilder von lebenden Organismen erzeugt. Einen Computertomographen, der zum Standard der bildgebenden verfahren gehört, sowie einen Magnetresonanztomographen. Aufgabe ist es zielgerichtet Diagnostika für die Molekulare Bildgebung zu entwickeln, um künftig Patienten besser als bisher mit maßgeschneiderten Therapien zu helfen