Zum Stand bei Bilfinger: Ein Kommentar von Matthias Pfeifenroth

Zum Stand der Dinge bei Bilfinger jetzt ein Kommentar von Matthias Pfeifenroth.