Zwölfte „Alla hopp“ Anlage in Ilbesheim eröffnet

Mit dem kleinen Ort in der Südpfalz hat die Dietmar Hopp Stiftung den westlichsten Punkt der Metropolregion Rhein-Neckar erreicht. Das über 18.000 Quadratmeter große Gelände war früher ein brach liegender Sportplatz. Die „Alla Hopp“ Anlage ist damit ein neuer Anziehungspunkt für alle Menschen an der südlichen Weinstraße. Mit dem Bau der Anlage wurde auch der Birnbach in Ilbesheim wieder frei gelegt. Das war ein besonderes Anliegen der Ilbesheimer. Die Dietmar Hopp Stiftung investierte rund 2 Millionen Euro in den Bau. Insgesamt sind 19 „Alla Hopp“ Anlagen im Gesamtwert von 42 Millionen Euro in der Metropolregion geplant.