Metropolregion: Motorradunfälle

Bei Unfällen in der Region wurde ein Motorradfahrer tödlich und einer lebensgefährlich verletzt.
Auf der B47 Richtung Lindenfels kam ein 20-jähriger mit seinem Motorrad nach Polizeiangaben in einer Kurve ins schleudern. Wie es heißt, war er offenbar zu schnell unterwegs. Er prallte gegen ein Baum und starb an der Unfallstelle.
In Obrigheim geriet ein 21jähriger mit dem Motorrad auf die Gegenfahrbahn. Vermutlich wollte er einem Auto ausweichen. Er stürzte und soll 40 Meter durch die Luft geschleudert worden sein. Den Angaben nach schwebt er in Lebensgefahr. (asc)