Metropolregion: Studie zu Radschnellweg Heidelberg-Mannheim-Ludwigshafen

Die Metropolregion Rhein-Neckar prüft mit einer Studie, ob ein Radschnellweg Heidelberg-Mannheim-Ludwigshafen möglich ist. Die Landesregierung von Baden-Württemberg plant bis 2025 zehn Radschnellwege. Sie würden vor allem Berufspendlern den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad erleichtern, sagte der Sinsheimer Grünen- Abgeordnete Hermino Katzenstein. Damit gebe das Land zum Jubiläumsjahr „200 Jahre Fahrrad“ den Kommunen und Kreisen ein wichtiges Signal. Die Schnellverbindungen sollen asphaltiert sein und möglichst gerade ohne großen Steigungen verlaufen. Für die ersten Maßnahmen stehen im Etatentwurf 2017 rund drei Millionen Euro bereit.(mf/dpa)