MLP Academics: Klare Niederlage in Crailsheim – „Keine Chance mit so einer Wurfquote“

Die MLP Academics haben das Spitzenspiel der 2. Basketball-Bundesliga (Pro A) verloren. Der Tabellenfünfte aus Heidelberg unterlag beim Zweiten in Crailsheim deutlich mit 61:83. Die Mission der Hausherren lautete „Süßes für die Merlins, Saures für die MLP Academics“. Während sich auf den Rängen der Arena Ilshofen einige verkleidete Fans tummelten, waren die Crailsheimer zu Beginn des Spiels keinesfalls im Feiertagsmodus. Aktiv und engagiert gingen sie zur Sache – und führten von Beginn an. Die Academics sahen dagegen vorerst wenig Land. Zur Viertelpause lagen sie mit 12 Zählern in Rückstand (11:23). Es wurde nicht besser: Die Mannschaft von Trainer Frenki Igniatovic steigerte sich zwar ein wenig, doch die Wurfquoten aus dem Feld blieben schwach, Halbzeitstand 25:34 aus Sicht der Gäste.

In der zweiten Hälfte dominierten die Gastgeber endgültig: Nach dem dritten Viertel lagen die Academics mit 41:62 hinten, selbst ein Zwischenhoch brachte die Hohenloher nicht mehr aus der Ruhe. Letztlich war die Offensivleistung der Kurpfälzer zu dürftig, um eine reelle Siegchance zu haben. „Wir hätten eine Ausrede gehabt: Wir hatten wenig Zeit zu regenerieren, nur 48 Stunden. Davon halte ich aber nichts. Mit so einer Wurfquote, das ist entscheidend, hat man aber auch keine Chance, gegen eine Topmannschaft zu gewinnen“, kommentierte Frenki Igniatovic die Partie. (lr/wg)