MLP Academics: Mit neuer Großsporthalle in die Bundesliga

Für Basketball-Zweitligist MLP Academics ist der im Heidelberger Stadtrat am Donnerstag beschlossene Bau der Großsporthalle ein „herausragendes und zukunftsträchtiges Zeichen“. Das Bauvorhaben sei ein „Ansporn“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Halle auf dem Gelände der ehemaligen Patton Barracks an der Speyerer Straße wird 5.000 Zuschauer fassen. „Dies ist ein entscheidender Beitrag zur Zukunftsfähigkeit des professionellen Basketballs in Heidelberg. Die Vision, Heidelberg wieder in der ersten Bundesliga zu etablieren, wird greifbar. Es liegt jetzt an uns, die Menschen und Unternehmen der Region für dieses Ziel zu begeistern und den Klub entsprechend auf den voraussichtlichen Umzug im Jahr 2019 bereit zu machen“, so Manager Matthias Lautenschläger, der in drei Jahren erstklassig sein will.

Die Kosten für die Großsporthalle belaufen sich auf rund 30 Millionen Euro. Die MLP Academics werden neben den Rhein-Neckar Löwen einer der beiden Ankermieter. Er plant mit 20 Heimspielen pro Jahr. Zudem wird die Halle durch den Schul- und Breitensport sowie für Kulturveranstaltungen genutzt. Schon Mitte Juli soll die Ausschreibung zum Bau veröffentlich werden. Der Bauauftrag soll im Winter erfolgen, das Genehmigungsverfahren im März des gleichen Jahres abgeschlossen sein. Sollte der Baubeginn eingehalten werden (Juli 2018), ist mit einer Fertigstellung im Herbst 2019 zu rechnen. (wg)