Mosbach: Haftstrafe wegen Einfuhr von Betäubungsmitteln

Wegen der Einfuhr von Betäubungsmitteln verurteile das Landgericht Mosbach einen 38-jährigen Mann zu zwei Jahren und neun Monaten Haft. Der Mann aus dem Neckar-Odenwald-Kreis hatte Anfang 2014 insgesamt 200 Gramm so genannte synthetische Cannabinoide mit einem Gesamtwert von rund 1.300 Euro über das Internet bestellt. (mj)