Mosbach: Lokführer mit Pfefferspray angegriffen

Eine Gruppe Männer hat einen Lokführer in Mosbach angegriffen und mit Pfefferspray verletzt. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatte der 55-Jährige am Sonntag an einem Bahnsteig auf seinen Zug gewartet, als die Gruppe
von fünf Männern auf ihn zukam. Die Männer pöbelten ihn demnach an und schlugen ihm Tabak aus der Hand. Zwei von ihnen hielten ihn schließlich fest, ein anderer besprühte ihn mit Pfefferspray. Der Fahrdienstleiter beobachtete den Angriff und rief die Polizei. Zwei der Männer wurden vorläufig festgenommen, die anderen flüchteten. Der
Lokführer musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. dpa/feh