Nach Großeinsatz in Ludwigshafen: Mutmaßlicher Täter möglicherweise schuldunfähig

Nach dem Großeinsatz in Ludwigshafen wird jetzt die Schuldfähigkeit des 27-Jährigen geprüft. Er hatte am Freitag damit gedroht, Ärzte und Polizisten in die Luft zu sprengen. Über 200 Beamte hatten daraufhin mehrere Krankenhäuser und Arztpraxen gesichert. Eine Zeugin hatte die Polizei informiert, nachdem er an einer Bushaltestelle entsprechende Drohungen geäußert hatte. Nach seiner Festnahme gab er laut Staatsanwaltschaft gegenüber der Polizei an, dass er sich über einen Arzt geäußert habe, sich aber nicht mehr an den Wortlaut erinnern könne. Der 27-Jährige nimmt an einem Methadonprogramm teil und ist den Behörden wegen mehrerer Delikte bekannt. Überprüft werde nun auch, ob er die Kosten des Einsatzes tragen muss, hiess es.  dpa/feh