Nach Unfall an Haltestelle: Mannheimer Polizei ermittelt

Nach dem Unfall an einer Mannheimer Haltestelle ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der 90jährige Autofahrer habe seine Fähigkeiten am Steuer überschätzt, so die Polizei. Bei dem Unfall wurde gestern am späten Nachmittag ein 15jähriges Mädchen schwer verletzt, sie kam ein Krankenhaus. Eine 10jährige erlitt leichtere Verletzungen. Das Auto des 90jährigen war vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und in eine an der Haltestelle wartende Gruppe gefahren. Zudem riss der Wagen einen Ampelmast sowie eine Straßenlampe um. Der 90jährige Autofahrer blieb unverletzt. feh