Nationaltheater Mannheim: Premiere der „Blues Brothers“ ein voller Erfolg

Sowas hat das Nationaltheater Mannheim lange nicht mehr erlebt: 20 Minuten Standing Ovations und Zugaben nach der bejubelten Premiere des Musikstücks „Blues Brothers – unterwegs im Namen des Herrn“ in der Bühnenfassung von Matthias Gehrt. Für die Bühne im Großen Haus des Nationaltheaters wurde das Erfolgsstück des Theaters Krefeld neu arrangiert und sehr überzeugend besetzt. Sonderapplaus gab es bei der Premiere am Sonntagabend für Oliver Jaksch in der Rolle des Jake Blues, der trotz einer Muskelverletzung vor der Pause bis zum Ende temperamentvoll durchspielte.