Neckargemünd: Schiffsunfall

Gestern Nachmittag kollidierten zwei Fahrgastschiffe an der Schleuse Neckargemünd. Beide Schiffe wollten zu Tal schleusen. Eines befand sich bereits in der Schleuse, das Zweite fuhr wegen eines technischen Defekts auf. Wie die Polizei mitteilt, waren an Bord der beiden Schiffe mehrere Hundert Personen. Es wurde niemand verletzt, die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Ein Schiff blieb uneingeschränkt fahrtüchtig, dem zweiten wurde lediglich die Weiterfahrt bis Heidelberg genehmigt. Die Schifffahrt wurde an der Schleuse Neckargemünd am Nachmittag kurzzeitig gesperrt. (asc)