Neckarsteinach: Prozess um Handbeil-Attacke beginnt

Vor dem Landgericht Darmstadt muss sich ein 44 Jähriger aus Neckarsteinach wegen des Verdachtes des versuchten Totschlags verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, im Mai 2015 einen Mieter bedroht zu haben. Zweieinhalb Monate später soll mit einem Handbeil auf ihn losgegangen sein. Im Dezember 2015 habe er im Treppenhaus auf ein weiteres Opfer eingeschlagen und nach ihm getreten. Dieser Mann erlitt laut Anklage erhebliche Verletzungen. Der Beschuldigte soll zum Zeitpunkt der Taten an einer paranoiden Schizophrenie gelitten haben. (asc)