Neidenstein: Öl-Alarm auf dem Schwarzbach

Ein Angestellter einer Firma in Neidenstein im Rhein-Neckar-Kreis schüttete bereits am vergangenen Donnerstag irrtümlich mehrere Liter Heizöl in einen Gully. Ein Zeuge verständigte die Polizei, weil er einen Ölteppich auf dem Schwarzbach bemerkte. Wie die Polizei ermittelte, hatte der Angestellte angenommen, es handle sich um „rostiges“ Wasser, als er etwa fünf bis sechs Liter Heizöl wegkippte. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Neidenstein, Eschelbronn, Meckesheim und Waibstadt rückten mit knapp 40 Einsatzkräften aus und legten auf dem Schwarzbach insgesamt drei Ölsperren, zwei im Bereich Eschelbronn und eine im Bereich Meckesheim. Wie es weiter heisst, war das Öl in dem Gully durch die starken Regenfälle über einen Nebenarm in den Schwarzbach geschwemmt worden. Die Feuerwehr spülte die Ölreste aus dem verunreinigten Abwasserrohr und fing das restliche Gemisch an den Ölsperren  auf. (mho)