Neunkirchen/Odenwaldkreis: Mann von Stromleitung getötet

Bei einem Unglücksfall auf einem Zeltplatz beim Sportplatz in Neunkirchen (Neckar-Odenwald-Kreis) wurde am Nachmittg ein 45-jähriger Betreuer getötet. Beim Aufbau eines Zeltlagers berührte nach Polizeiangaben aus bislang ungeklärten Gründen ein Fahnenmast eine Stromleitung. Die Gruppe, die derzeit noch auf dem Zeltplatz in Neunkirchen ist, stammt aus der Pfarrgemeinde St. Mauritius Renchen-Ulm. Die Kinder, die nach derzeitigem Stand alle unverletzt blieben und derzeit vor Ort betreut werden, sollen noch heute mit Omnibussen nach Hause gebracht werden. Dies wurde von Bürgermeister Wolfgang Schirk, der an der Unfallstelle ist, veranlasst. (wg)

 

D