Neustadt: B 39-Projekt abgelehnt

Die Auszählung dauerte mehr als zehn Stunden: Erst am späten Abend stand gestern fest, dass die Neustadter das Tunnel-Projekt unter dem bahnhofsplatz ablehnen. Damit sind die städtischen Pläne zu „Projekt B39“ gescheitert. Wie die Stadt mitteilt, gaben von 42.489 Wahlberechtigten 24.074 einen Stimmzettel ab. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 56,7 Prozent. Das sind 1,1 Prozent mehr als bei der Wahl zum Stadtrat 2009. Ungültige Stimmen gab es 100. Mit Ja stimmten 10.272 Bürgerinnen und Bürger (42,8 Prozent), mit Nein 13.702 (57,2 Prozent). Damit ist das notwendige Quorum von 20 Prozent (8.497 Stimmen) erreicht und das „Projekt B39“ abgelehnt. Die Auszählung war öffentlich im Ratssaal der Stadt durchgeführt worden. Die Bürger waren vom 1. bis zum 30. September aufgerufen, ihre Stimme zu dem Großprojekt der Stadtgestaltung abzugeben. Reaktionen zu dem Ergebnis der Bürgergefragung sehen Sie am Abend in RNF-Life. (mho)