Neustadt: Halloween-Chaoten richten Sachschaden an

Die Geister waren friedlich, Halloween löste keinen Schrecken aus. Die Polizeidienststellen in der Region verzeichneten nach ersten Erkenntnissen eine ruhige Nacht. Lediglich im Neustadter Polizeibericht ist bislang ein Zwischenfall vermerkt. Demnach wurde im Laufe der „Halloween“-Nacht gegen 2.25 Uhr durch einen bislang unbekannten Täter die Scheibe eines Versicherungsbüros in der Ludwigstraße eingetreten. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Ansonsten habe die Polizei insbesondere im Stadtgebiet bei einer Vielzahl von Ruhestörungen und Streitigkeiten tätig werden müssen, heisst es weiter. Auch in Ludwigshafen habe es außer ein paar verschmierten Hauswänden „nichts Außergewöhnliches“ gegeben. In Landau rückte die Polizei einige Male wegen Ruhestörungen aus. „Die durch die Polizei angetroffenen Geister und Gespenster waren zwar meist alkoholisiert, aber gegenüber den eingesetzten Beamten friedlich gesinnt“, hieß es in einer Mitteilung der Polizei. Von Horrorclowns fehlte vielerorts jede Spur. Aus den anderen Präsidien und Inspektionen links und rechts des Rheins wurden bislang keine Auffälligkeiten gemeldet. (mho)