Neustadt: Heizöltankwagen bleibt im Wald stecken

Mit einem misslungenen Wendemanöver im Wald hat der Fahrer eines Heizöl-Tankwagens in Neustadt an der Weinstraße für einen Großeinsatz gesorgt. Das mit 5000 Liter Öl beladene Gefährt blieb nach städtischen Angaben am Dienstag im Graben stecken, als der Mann nach einer Lieferung drehen wollte. Um den in Schräglage geratenen Tankwagen leichter zu machen, wurde die Ladung in einem anderen Lkw umgepumpt. Dann zog ein Spezialfahrzeug den „Havaristen“ auf den Weg zurück. Die Rechnung für den Einsatz werde vermutlich an das Unternehmen gehen, sagte ein Polizeisprecher. „Es sei denn, er hat eine tolle Ausrede.“ Bei der Aktion war auch der Gefahrstoffzug der Feuerwehr im Einsatz.(dpa/lrs)