Neustadt: Holzofenreste setzen Häuserfassade und Dach in Brand – 120.000 Euro Schaden

Beim Brand einer Hausfassade und eines Daches im Neustadter Stadtteil Gimmeldingen entstand am Sonntag Abend ein Schaden von etwa 120.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Wie die Polizei berichtet, war wohl ein Ascheeimer die Ursache für den Brand. Ein Nachbar hatte den Eimer mit Resten aus seinem Holzofen an den Mülltonnen abgestellt. Die Hitze fraß sich über die Mülltonnen in die Fassadendämmung und bis in die Dachdämmung durch. Um den Brand vollständig zu bekämpfen, musste das Dach abgedeckt werden. Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzfahrzeugen und 70 Einsatzkräften vor Ort.

Auch die Mannheimer Feuerwehr hatte es am Sonntag Abend mit dem Brand eines Einfamilienhauses zu tun. Eine Frau starb in dem Feuer, ein Mann wurde schwer verletzt. Wir berichten hier (bitte klicken).