Neustadt: Hornbach mit weniger Gewinn im ersten Quartal

Der pfälzische Baumarktkonzern Hornbach ist mit geringeren Erträgen ins neue Geschäftsjahr gestartet. Unter dem
Strich verdiente das Unternehmen nach eigenen Angaben im ersten Quartal des laufendes Geschäftsjahres mit gut 52 Millionen Euro etwa 6 Prozent weniger als im Frühjahr des Vorjahres. Dieser Rückgang sei nach den Spitzenwerten des Vorjahres aber erwartet worden. Damals hatte Hornbach etwa vom Aus der insolventen Praktiker- und Max-Bahr-Baumärkte profitiert. Beim Umsatz habe sich die Hornbach-Gruppe gegenüber dem Rekordquartal des Vorjahres behaupten können. Die Erlöse stiegen um 1,6 Prozent auf rund 1 Milliarde Euro. mpf