Neustadt: Polizei stoppt betrunkenen und bewaffneten Mofafahrer

Streifenbeamte haben einen betrunkenen Mofafahrer aus dem Verkehr gezogen. Der 17 Jahre alte Jugendliche war am Samstagabend nahe eines Abenteuerspielplatzes im pfälzischen Neustadt einem Beobachter aufgefallen, der wiederum hatte die Polizei verständigt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war der Mofafahrer nicht nur betrunken, er hatte außerdem eine Schreckschusswaffe bei sich, die dem Modell der aktuellen Polizeipistole gleicht.

Einen entsprechenden Waffenschein besitzt der junge Mann demnach nicht. Es wurde eine Blutprobe bei dem Mofafahrer entnommen. Nun muss er sich wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (lrs)