Neustadt: Rauchgasvergiftung durch angebranntes Essen

Weil ihm sein Essen angebrannt war, erlitt ein 58 Jahre alter Mann im pfälzischen Grünstadt eine Rauchgasvergiftung. Wie die Polizei berichtet, verständigte eine 57-jährige Nachbarin Feuerwehr und Rettungskräfte, nachdem sie den Geruch von verbranntem Essen und Rauchschwaden aus der Wohnung des Mannes wahrgenommen hatte. Eine Polizeistreife brachte den schon ziemlich benommenen Mann aus seiner Wohnung, er kam in ein Krankenhaus. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. In der Wohnung entstand kein Schaden. /nih