Neustadt: Windräder sollen Reben in der Pfalz vor Frost schützen

In Neustadt sollen künftig spezielle Windräder die Weinberge vor Frostschäden bewahren. Bei eisigen Temperaturen im Frühling verwirbeln sie wärmere Luft aus oberen Luftmassen mit der kalten Luft am Boden und sollen so Bodenfrost verhindern. Schon ein einziger Maifrost kann einen Winzer um die Ernte bringen.
Frostschutzräder in Weinbergen seien überall auf der Welt zu finden, nur in Deutschland bislang noch nicht, sagte Weinbauexperte Jürgen Oberhofer vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz, der das Projekt wissenschaftlich begleitet. Die Frostschutzräder werden derzeit im Ortsteil Duttweiler aufgestellt. Sie sollen rund 45 Hektar Weinanbaufläche schützen. (dpa/lrs)