Obrigheim: Flüchtlinge greifen Sanitäter an

 

Zwei Rettungssanitäter sind von rund 30 Flüchtlingen in einer Unterkunft im nordbadischen Obrigheim körperlich angegangen und bei der Arbeit gehindert worden. Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) waren angerückt, um einen kranken Bewohner in eine Klinik zu bringen, wurden jedoch von der Gruppe bis zum Rettungswagen verfolgt. Dort attackierten sie die Sanitäter, traten gegen die Ambulanz und brachten den Kranken wieder zurück in die Unterkunft.Erst durch gutes Zureden von Polizisten ließ sich die aufgebrachte Menge beruhigen. Daraufhin konnte der Notbedürftige abtransportiert werden. Was die Flüchtlinge derart in Rage brachte, gab den Beamten zunächst Rätsel auf. Auch was dem Kranken fehlte, blieb offen. (dpa)