Obrigheim: Rückbau Kernkraftwerk kann weitergehen

Der Energiekonzern EnBW kann weitere Teile des Atomkraftwerkes Obrigheim abbauen. Das Umweltministerium in Stuttgart teilte mit, es habe dem Unternehmen eine dritte Abbaugenehmigung erteilt, die Genehmigungen aus den Jahren 2008 und 2011 ergänzt. Auf Basis der neuen Erlaubnis kann den Angaben zufolge unter anderem das interne Brennelemente-Lagerbecken im Reaktorgebäude abgebaut werden.

Das Kraftwerk war 2005 stillgelegt worden, der Abbau soll bis 2025 dauern.  Im Vorfeld der dritten Genehmigung hatten das Ministerium und die Verantwortlichen des Kraftwerkes im Sommer 2012 eine Informationsveranstaltung für die Öffentlichkeit angeboten. Die dabei von Bürgern gestellten Fragen seien umfassend beantwortet worden. Aspekte, die nicht bereits im Genehmigungsverfahren behandelt worden seien, hätten sich nicht ergeben, so das Ministerium.(lsw)