Otterstadt: Besoffene Fahrstunde mit nicht angemeldetem Auto

Ungewöhnliche Fahrstunden erteilte ein Mann seiner Frau in Otterstadt. Betrunken setzten sich die beiden nachts in sein Auto, frei nach dem Motto: Ein bisschen Übung vor der Fahrschule kann nicht schaden. Die Fahrt blieb schadlos – aber nicht folgenlos. Eine Polizeistreife überprüfte das Pärchen und stellte fest, dass der Ehemann kein Fahrlehrer war. Seiner (führerscheinlosen) Ehefrau wurde eine Blutprobe entnommen. Beide müssen nun mit rechtlichen Folgen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit am Steuer rechnen. Darüber hinaus kommt auf den Ehemann noch ein Steuerverfahren zu, so die Polizei, da der in Spanien zugelassene PKW in Deutschland hätte angemeldet sein müssen. (wg)