Pfälzerwald: Weiterer Luchs ausgewildert

Im Pfälzerwald wurde ein weiterer Luchs ausgewildert. Wie die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz mitteilte, sei das 25 Kilo schwere Männchen aus der Schweiz in die Pfalz transportiert worden. Bereits im vergangenen Sommer wurden drei Luchse aus der Slowakei umgesiedelt. Alle tragen ein Halsband mit GPS-Sender, um ihre Wander-Bewegungen verfolgen zu können. Ziel der Aktion ist es den Angaben zufolge, die größte Katze Europas wieder in Rheinland-Pfalz anzusiedeln. Innerhalb von sechs Jahren sollen insgesamt 20 Luchse aus den Karpaten und der Schweiz gefangen und im  Pfälzerwald ausgesetzt werden. (mho)