Pforzheim/Heidelberg: RK erneut Rugby-Meister

Der Heidelberger RK ist zum fünften Mal in Serie deutscher Rugby-Meister geworden. Der favorisierte Titelverteidiger gewann am Samstag das Endspiel bei Herausforderer TV Pforzheim mit 43:20. Bereits zur Halbzeit lag der HRK mit 17:3 in Führung. Die Pforzheimer imponierten durch großen Kampfgeist und konnten durch drei Versuche in den letzten 20 Minuten das Ergebnis etwas freundlicher gestalten. Beide Teams hatten bereits 2012 das Endspiel bestritten. Damals konnte sich das Team von HRK-Trainer Kobus Potgieter knapp mit 20:16 durchsetzen. Über das Finale berichten wir am Montag im RNF-Sportreport. (rnf)