Pfungstadt/Grünstadt – Gegner von Hai-Aquarium: Es fehlen noch gut 500 Unterschriften

Die Gegner des geplanten großen Haifisch-Aquariums «Shark City» im südhessischen Pfungstadt geben sich auf dem Weg zu einem Bürgerbegehren optimistisch. «Nur gut 500 Unterschriften fehlen noch, dann haben die Initiatoren die nötige Zahl erreicht und können das Begehren einreichen», teilten sie am Sonntag mit. Tags zuvor hätten sie bei einem Flohmarkt im Tierheim weitere Unterschriften gesammelt. «Viele haben auch schon volle Listen mitgebracht», hieß es. Noch bis zum 8. August sei Zeit, um die nötige Zahl von rund 2000 Unterschriften wahlberechtigter Pfungstädter für ein Bürgerbegehren gegen einen Grundstücksverkauf an die Betreiber zu erreichen. Auch neue T-Shirts von «Shark City»-Gegnern seien am Samstag gut angekommen.

Hinter dem Hai-Projekt steht die The Seven Seas Aquarium Betriebs GmbH im rheinland-pfälzischen Grünstadt. Das größte Becken in Pfungstadt soll den Planungen zufolge 10,5 Millionen Liter Wasser fassen. Damit wäre es laut Betreiber das größte Indoor-Haifischbecken Europas. Hauptargument der Kritiker ist der Tierschutz. Gerade viele größere Hai-Arten könnten in Aquarien nicht gehalten werden. Der Betreiber hatte aber erklärt, dass diese Tiere gar nicht in Betracht kämen. (lrs/Symbolbild: Allan Lee, CC BY 2.0)