Polizeieinsatz in Seckenheim: „Ente gut, alles gut“

Einen Einsatz der außergewöhnlichen Art hatten Polizeibeamte aus Ladenburg: Ein Bürger aus Seckenheim rief sie, weil sich eine Entenfamilie in seinen Garten verirrt hatte.

Den Beamten gelang es, wenigstens die sechs Küken in einen Pappkarton zu locken. An dem Muttertier scheiterten die Männer in blau jedoch. Aufgrund ihres ausgeprägten Mutterinstinkts watschelte die Ente aber immerhin dem Karton hinterher. Und so kam es, dass sich unter dem Schutz von Blaulicht und Warnblinker eine Prozession – bestehend aus einem den Pappkarton mit der Entenbrut tragenden Beamten, der nachfolgenden Entenmutti sowie dem absichernden Funkstreifenwagen  – zum Neckarufer begab.

Am Ufer des Flusses erfolgte die Familienzusammenführung, heißt es heute im Polizeibericht, der mit den Worten endet: „Ente gut, alles gut!“ (rk/pol)