Protestaktion in Mannheim: Beschäftigte von XXXL gehen auf die Straße

Die Gewerkschaft ver.di hat für den kommenden Samstag um 11 Uhr zu einer Protestaktion auf dem Mannheimer Paradeplatz aufgerufen. Unter dem Motto „vor die Tür gesetzt“ werden die Betroffenen sowie Unterstützer der Freigestellten auf Stühlen sitzend gegen das Verhalten der Firma demonstrieren. Die ver.di Landesbezirksleiterin Leni Breymaier nimmt an der Aktion teil.  Die Gewerkschaft fordert von XXXL Mann Mobilia die Rücknahme der Freistellungen und den Erhalt der Arbeitsplätze. Am ersten Februar wurden 99 Beschäftigte bei XXXL Mann Mobilia mit sofortiger Wirkung und ohne Begründung auf die Straße gesetzt, indem ihnen die Freistellung von ihrer Arbeit erklärt wurde – manchen nach Jahrzehnte langer Beschäftigung bei  dem Unternehmen. Ein Antrag des Betriebsrates auf Erlass einstweiliger Verfügungen scheiterte vor dem Arbeitsgericht Mannheim, die Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg steht noch aus. feh