Region: Insgesamt 18 Sterne für regionale Küchen – „Guide Michelin“ zeichnet Restaurants aus

Auf die Region regnet es Sterne – genauer gesagt Michelin-Sterne für ausgezeichnete Restaurants. Das „Opus V“ in der Mannheimer Innenstadt darf weiter mit zwei Sternen werben. Mit einem Stern wurden 16 weitere Restaurants der Region ausgezeichnet. Neu in der Liste ist „Emma Wolf since 1920“ und das „Le Corange“ in Mannheim, das „Schwarz Gourmet“ in Kirchheim an der Weinstraße und das „Intense“ in Kallstadt. „Die Ente“ in Ketsch hat ihren Stern dagegen verloren. Auch Palazzo-Koch Harald Wohlfahrt fehlt erstmals seit vielen Jahren im „Guide Michelin“, da er nicht mehr als Küchenchef der „Schwarzwaldstube“ in Baiersbronn seine drei Michelin-Sterne verteidigen konnte. Der nach dem gleichnamigen französischen Reifenhersteller benannte Gastroführer gilt als internationale Gourmet-Bibel. Bundesweit erhielten 11 Restaurants die Höchstwertung von drei Sternen, 39 wurden mit zwei Sternen ausgezeichnet, für 250 gab es diesmal einen Stern. (asc)