Region: Umgestürzte Bäume auf Bahnstrecken im Norden – Auch in Mannheim Zugausfälle und Verspätungen durch Sturmtief „Xavier“

Im Gegensatz zum Norden Deutschlands hat Sturmtief „Xavier“ in der Region so gut wie keine Schäden hinterlassen. Dennoch haben von Bäumen blockierte Bahngleise vor allem in den Räumen Hannover, Hamburg und Berlin auch hier zu Konsequenzen geführt. Der Schienenverkehr läuft immer noch nicht überall reibungslos. Zwar verlassen die Fernzüge die Hauptbahnhöfe Mannheim und Stuttgart in Richtung Norden weitgehend pünktlich, doch spätestens in Hannover ist nach Auskunft einer Bahnsprecherin derzeit Endstation. Einige Züge kehrten bereits in Kassel-Wilhelmshöhe wieder um. Fernzüge aus dem Norden fallen teilweise aus. Die Deutsche Bahn weist darauf hin, dass sich Bahnreisende rechtzeitig über ihre Verbindung über die Homepage oder die Smartphone informieren sollen. Es wird damit gerechnet, dass die Aufräumarbeiten noch mindestens den ganzen Tag heute andauern. (asc)