Region: Weniger Schnaken als im vergangenen Jahr

Eine gute Nachricht gibt’s für Mücken-Geplagte: Eine Massenvermehrung von Schnaken ist am Oberrhein in diesem Jahr ausgeblieben. Bisher wurde nach Angaben von Norbert Becker, dem wissenschaftlichen Direktor der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage, im Vergleich zu 2016 erst ein Zehntel der Menge des biologischen Bekämpfungsmittels eingesetzt. Im vergangenen Jahr hatte eine Serie von Hochwasserwellen immer neue Massenvermehrungen ausgelöst. In diesem Jahr blieben Überschwemmungen aus, die ideale Voraussetzungen für die Entwicklung der Larven bieten.