Reichartshausen/Rhein-Neckar-Kreis: Jugendlicher „irrtümlich“ zusammengeschlagen

Am vergangenen Samstag wurde ein Jugendlicher im Alter von 16 Jahren von einem bislang unbekannten Täter in Reichartshausen im Rhein-Neckar-Kreis irrtümlich zusammengeschlagen. Der 16-Jährige war nach Polizeiangaben beim Faschingsumzug in Neckargemünd, wo er ein Handy fand. Er nahm es an sich und wollte zu Hause den Eigentümer ermitteln. Auf dem Heimweg, erhielt er auf dem Handy per Anruf die Aufforderung zu einer Übergabe. Als der Finder dem mutmaßlichen Besitzer das Handy übergeben hatte, schlug ihm dieser gegen den Kopf, so dass das Opfer zu Boden ging. Anschließend soll der Täter mehrfach auf ihn eingetreten haben, bis einer seiner Begleiter einschritt. Er war zunächst der Ansicht, der 16-Jährige habe das Handy gestohlen, als er von seinem „Irrtum“ erfuhr, entschuldigte er sich und die Gruppe entfernte sich. /nih