Reichelsheim: Lehrerin verurteilt

Wegen einer erfundenen Vergewaltigung muss eine Frau aus dem südhessischen Reichelsheim fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Darmstadt verurteilte die 48jährige Lehrerin wegen schwerer Freiheitsberaubung. Sie hatte vor elf Jahren einen Kollegen beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Der Mann musste deshalb fünf Jahre ins Gefängnis. In einem Wiederaufnahmeverfahren wurde der Verurteilte 2011 aber freigesprochen. Danach fand der Pädagoge nicht mehr in sein altes Leben zurück und lebte von Hartz vier. Er starb ein Jahr nach der Rehabilitation an Herzversagen. Die Angeklagte stritt bis zuletzt ab, die Vergewaltigung erfunden zu haben. Das Gericht erkannte jedoch auf die Schuld der Frau. Ihr Motiv sei gewesen, den Mann an der Schule als Rivalen um eine bessere Stelle auszuschalten.  (dpa)