Rhein-Neckar-Kreis: Amnestieregelung für unerlaubten Waffenbesitz

Wer im unerlaubten Besitz von Waffen oder Munition ist, kann diese bei der zuständigen Waffenbehörde oder einer Polizeidienststelle abgeben – ohne mit einem Straf- oder Bußgeldverfahren rechnen zu müssen. Das teilt das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis mit. Die Amnestieregelung gelte bis zum 1. Juli 2018. Sie wurde durch die in Kraft getretene Änderung im Waffengesetz geschaffen, so die Behörde. Einzige Bedingungen: Die Waffen dürfen nicht schussbereit, nicht zugriffsbereit befördert werden und müssen bei der Abgabe vollständig entladen sein. (asc)