Rhein-Neckar Löwen: Handballer klagen über extreme Belastung

Bundesliga, Champions-League und DHB-Pokal – die Rhein-Neckar Löwen sind am Limit. Das liegt nach Ansicht von Löwen-Geschäftsführerin Jennifer Kettemann an der mangelhaften Kommunikation zwischen der Handball-Bundesliga und dem europäischen Verband EHF. Durch den neuen Vertrag mit dem TV-Sender Sky sind die Spieltage in der Bundesliga seit dieser Saison fest auf Donnerstag und Sonntag terminiert, nur selten wird davon abgewichen. Das bringt der Liga neue TV-Gelder, feste Champions-League-Spieltage sind jedoch weiterhin Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag. Der EHF weist die Schuld von sich, die Bundesliga-Termine seien ohne Absprache mit dem Verband festgesetzt worden. Morgen treffen die Rhein-Neckar Löwen in der Champions League auf den schwedischen Club IFK Kristianstad, Anwurf ist um 17:30 Uhr. /nih