RNK: Flüchtlingszustrom hält ununterbrochen an

Der Zustrom von Flüchtlingen in den Rhein-Neckar-Kreis hält ungebrochen an. Nach Angaben des Landkreises, kommen derzeit wöchentlich rund 260 Menschen aus den Landeserstaufnahmeeinrichtungen in den Kreis. Deshalb bringt die Kreisverwaltung ab morgen Asylbewerber in einer in Sinsheim eingerichteten Notunterkunft unter. In den dortigen Hallen können voraussichtlich 1.000 Personen untergebracht werden. Die weitere Belegung dieses Notquartiers sei nicht ideal, aber alternativlos, heißt es vom Kreis. (mj)