Römerberg: Jugendliche mit Axt bedroht

Mit einer Axt bedrohte ein Rollerfahrer in Römerberg drei Jugendliche. Die 14-jährigen waren auf Fahrrädern unterwegs. Der Mann verfolgte sie auf einem Motorroller. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft fühlten sich die Jungen bedroht und versuchten davonzufahren. An einer geschlossenen Bahnschranke holte sie der Mann aber ein. Er soll die Axt aus einem Fach des Rollers genommen und in Richtung eines Jungen geschlagen haben, den er aber nicht traf. Die 14-jährigen liefen weg und alarmierten die Polizei. Die Beamten fanden in dem Fach des Rollers die Axt und ein Fleischerhackbeil.
Während der Kontrolle verhielt sich der Mann äußerst aggressiv und unkooperativ. Ein Alkotest ergab 1,6 Promille. Nach seinen eigenen Einlassungen hatte er auch die Ersatzdroge „Methadon“ eingenommen. Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass der 46-Jährige bereits gegen 12 Uhr in Speyer eine 66-jährige Autofahrerin mit der Axt bedroht hatte. Nach seiner Ansicht hatten sich die Jugendlichen und die Autofahrerin verkehrswidirg verhalten, was ihn ärgerte.(mf)